Lernprobleme – was jetzt?

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Kind mit dem Lernen Probleme hat, sollten Sie bald Kontakt mit der Lehrerin (TeamlehrerIn) aufnehmen. Gemeinsam werden Sie ein Programm erstellen, dass Ihrem Kind hilft, die Lernschwierigkeiten zu überwinden. Jedes Kind lernt unterschiedlich schnell. Bitte vergleichen Sie nicht mit der Parallelklasse. Unterschiede in der Auswahl der Schulbücher oder in der Lehrmethode sind nicht nur “normal”, sondern im Sinne einer Differenzierung im Unterricht sogar erforderlich. Schaffen Sie gute Voraussetzungen für das Lernen:

  • Loben Sie Ihr Kind auch bei kleinen Lernfortschritten.
  • Sorgen Sie für ausreichende Bewegung, am besten an der frischen Luft.
  • Ermöglichen Sie ihrem Kind eine kurze Erholungsphase zwischen Schule und Hausaufgaben.
  • Organisieren Sie einen ruhigen Arbeitsplatz und ausreichende Beleuchtung.
  • Lassen Sie Ihr Kind selbständig arbeiten und überprüfen Sie regelmäßig die Lernfortschritte Ihres Kindes.
  • Ein Schulkind benötigt zwischen acht und zehn Stunden Schlaf.
  • Fernsehen kurz vor dem Schlafengehen behindert das Verarbeiten der Eindrücke.
  • Lesen Sie ihrem Kind täglich vor, oder lassen Sie sich etwas vorlesen. Ihr Kind darf auch bei der Wahl der Lektüre mitbestimmen.
  • Zeigen Sie Interesse an der Schule, lassen Sie Ihr Kind erzählen.
  • Bereiten Sie eine gesunde Jause zu (fettarm, keine Wurst, leichte Aufstriche, Obst, Gemüse,…).
  • Immer wieder Wasser trinken!
Terminkalender
Mai 2018
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031EC

Die nächsten 5 Termine:

  • Keine Termine.

Alle Termine anzeigen
Archive
Sponsoren
Admin